Freitag 20.02.09, 17:00 Uhr

Theater unter Tage zum Thema “Innere Sicherheit”

Am Sonntag, 22. Februar, findet in der Neuen Heimat im Theater unter Tage ab 12.00 Uhr ein Thementag unter dem Titel „Innere Sicherheit“ statt. Um 15.00 Uhr referiert Padeluun, der Vorsitzende der Bielefelder Bürgerrechtsorganisation FoeBuD e.V., über Datenschutz und Privatsphäre. In der Ankündigung des Schauspielhauses heißt es: »Was ist privat, und was ist öffentlich? Was sollte öffentlich werden, was sollte privat bleiben? Der sicherheitspolitisch geprägte Begriff „Innere Sicherheit“ wird umgedeutet und als Frage nach Strukturen der Begegnung und des Rückzuges verwendet. Die Welt draußen stellt Herausforderungen an uns, und unsere innere Gedanken- Gefühlswelt bildet mit ihren Ängsten und Konstrukten die verletzliche Ausgangslage für Begegnungen. Ein breites Spektrum von Gästen wird verschiedene Aspekte zusammentragen: Philosophen berichten (nach Martin Buber) vom Gegenüber als größte Herausforderung. Polizisten sprechen über ihren Arbeitsalltag und das durchschnittliche Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger. Datenschützer sprechen von Bundestrojanern und unfreiwilliger Selbstoffenbarung im Internet.«
Das Programm:
12.00 Uhr, Runde 1
„Innere Sicherheit“ – Warum gerade dieses Thema in der Neuen Heimat? Eine kleine Einführung in den Nachmittag.
12.30 Uhr Runde 2
Dietrich Voß, Polizist in Bochum und zuständig für die Abteilung Kriminalitätsvorbeugung berichtet vom Bochumer Projekt zur städtebaulichen Kriminalprävention „Sonnenleite“, das den Preis für Innere Sicherheit 2008 bekam.
14.00 Uhr Runde 3
Burkhard Liebsch, Professor für Philosophie an der RUB, und Christian Grüny, Dr. der Philosophie an der Universität Witten/Herdecke, sprechen über Sicherheit und Verunsicherung, Misstrauen und Vertrauen in der Begegnung mit dem Gegenüber.
15.00 Uhr Runde 4
Padeluun, Vorsitzender der Bielefelder Bürgerrechtsorganisation FoeBuD e.V., spricht über Datenschutz und Privatsphäre. FoeBuD e.V. vergibt alljährlich in mehreren Kategorien den Big Brother Award an die schlimmsten Datensünder.
Ende ca. 18.00 Uhr
Um 21.30 Uhr findet in der Neuen Heimat die Szenische Lesung „Der gezähmte Widerspenstige“ statt.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de