Mittwoch 11.02.09, 16:00 Uhr

DGB: Sparkasse Garant sinnvoller regionaler Finanzstruktur

Der DGB begrüßt es ausdrücklich, “dass die Sparkasse aufgrund ihrer Ausrichtung für die Region nicht in den Trudel der weltweiten Zockerveranstaltungen gerutscht ist.” „Wir gratulieren zum guten Jahresergebnis und fühlen uns in unserer Position aus dem letzten Jahr deutlich bestätigt. Wir werden auch in Zukunft für den Erhalt der Sparkasse in vorhandenen Verfassung eintreten“, so DGB Regionsvorsitzender Michael Hermund. Einen wesentlichen Grund für das gute Ergebnis sehen die Gewerkschaften in der Gesamtausrichtung der Sparkasse. „Sie ist dem Gemeinwohl und der regionalen Wirtschaft verpflichtet“, so Hermund, „vor diesem Hintergrund konnten, wie in den vergangenen Jahren, wieder fast 5 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke genutzt werden. Das ist gut für unsere Stadt, für Vereine, Schulen und Kultur.“
Der DGB erinnert daran, dass es im vergangenen Jahr gelungen ist, die Überlegungen der NRW-Landesregierung die Sparkassen zu privatisieren, aufzuhalten.
„Nach den aktuellen Erfahrungen in der Finanzmarktkrise sind Sparkassen in der jetzigen Form wichtiger denn je. Sie sind ein Garant sinnvoller regionaler Finanzstruktur“, so Hermund. Für die Gewerkschaften gilt es die positiven Erfahrungen zu nutzen und diese auch in Vorbereitung der EU-Wahlen im Juni deutlich zu unterstreichen. „Die Gefahren für Bestand und Entwicklung der Sparkassen durch mögliche Fehlentscheidungen in der EU sind noch nicht vom Tisch.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de