Donnerstag 05.02.09, 08:30 Uhr

Shimmer Chinodya: „Harvest of Thorns – Dornenernte“

Am Freitag, dem 13.2., ist um 19:30 Uhr der zimbabwische Schriftsteller Shimmer Chinodya zu Gast im Bahnhof Langendreer. In der Ankündigung heißt es: »„Harvest of Thorns“ ist der vierte (leider der bisher einzige auf deutsch übersetzte) Roman von Shimmer Chinodya. Im Mittelpunkt steht der Kampf der zimbabwischen Bevölkerung gegen die weiße Vorherrschaft im damaligen Rhodesien; doch gilt „Dornenernte“ nicht als antikoloniale Agit-Prop-Literatur, denn die implizite, letztlich positive Bewertung des Befreiungskampfes wird relativiert durch die Darstellung psychischer Deformationen Einzelner sowie der Zerstörung ganzer Familien und anderer Gruppen.
Über Chinodyas jüngsten Roman „Strife“ – die Geschichte der Großfamilie Gwanagara, die sich über einen Zeitraum von mehr als einem Jahrhundert erstreckt – schreibt der südafrikanische Mail & Guardian: „…eine überwältigende und verstörende Lektüre, in denen die Schrecken der Vergangenheit im Moment leben”.
Chinodya, 1957 geboren, gilt als einer der wichtigsten afrikanischen Schriftsteller der Generation des Übergangs. Er spannt in seinem mit vielen, auch internationalen Preisen ausgezeichneten Werk einen Bogen vom Befreiungskampf bis zu den heutigen furchterregenden Zuständen in Zimbabwe.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de