Donnerstag 15.01.09, 21:00 Uhr

“Es gibt immer eine alternative”

al_plakat_sazmo250.jpg“Während kaum ein Studierender heutzutage mehr als 15 Semester schafft, hat die alternative liste nun schon 20 auf dem Buckel. Kurz: Wir freuen uns, dass die al in diesen Tagen 10 Jahre alt wird. Wir wagen einen kurzen Rückblick – und der beginnt vor 11 Jahren, im Streiksemester 1997/98…”, so beginnt ein Beitrag der alternativen liste (al) in ihrer neuen Zeitung, der an ihre Gründung vor 10 Jahren erinnert. Im diesjährigen Wahlkampf für das Studierendenparlament tritt die al an der Ruhr-Uni gegen das Anti-Maskottchen “Sachzwangmonster” (Sazmo) an. Genau das will die al nämlich von der Uni vertreiben. Ihr Wahlkampfmotto lautet schließlich: “Es gibt immer eine alternative”. In der Zeitung heißt es: »Das Sachzwangmonster sagt: Jetzt, wo die Studiengebühren einmal eingeführt sind, kann man nichts mehr gegen sie machen. Wir sagen: Von Hessen lernen! In Hessen wurden die Gebühren nach nur einem Jahr wieder abgeschafft – weil die Studis dort das Thema „Studiengebühren“ in den Medien präsent gehalten und die etablierten Parteien unter Druck gesetzt haben. Mit durchschlagendem Erfolg: SPD und Grüne in Hessen waren nicht mal fähig, eine Regierung zu bilden, aber die Studiengebühren haben sie bei der ersten Gelegenheit abgeschafft. Das geht auch in NRW!«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de