Donnerstag 15.01.09, 18:00 Uhr

90 Jahre Frauenwahlrecht

Die Linksfraktion schreibt: “Bei den Reichstagswahlen am 19. Januar 1919 konnten in Deutschland zum ersten Mal Frauen wählen gehen. Dieses 90jährige Jubiläum des Frauenwahlrechts nimmt Hella Eberhardt, Mitglied des Frauenbeirats der Stadt Bochum, zum Anlass für eine Sprechstunde für Frauen. Am Montag, den 19. Januar lädt sie interessierten Frauen in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Büro der Linksfraktion, Willy-Brandt-Platz 1-3, ein. Dazu erklärt Hella Eberhardt:
‘Das Wahlrecht haben sich die Frauen in Deutschland hart erkämpft. Seitdem ist viel in Sachen Gleichberechtigung geschehen, doch lange nicht genug. Frauen können heute zwar wählen gehen, sind dennoch wesentlich weniger als Männer in den Parlamenten und in Entscheidungspositionen vertreten.
Im Superwahljahr 2009 besteht die Chance, dieses Missverhältnis zu korrigieren. Bochum macht auf den ersten Blick mit einer Oberbürgermeisterin und 3 ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen einen recht emanzipierten Eindruck, doch auf dem zweiten Blick sieht es schon anders aus. An der Spitze aller Fraktionen und Gruppen im Rat stehen Männer. Der Anteil der Frauen im Rat beträgt 29 %, das liegt unter dem Durchschnitt vergleichbarer Städte und in den Bezirksvertretungen sind es nur noch 24,6 %. Dementsprechend sind die Debatten männerdominiert, was Frauen davor abschrecken kann, sich für ein Kommunalmandat zur Wahl zu stellen.
Es muss meines Erachtens darum gehen, Frauen konkret zu ermutigen, aber auch darum einen anderen Politikstil zu etablieren. Gleichberechtigung muss nicht heißen, es gleich schlecht – wie die Männer – zu machen. Dabei ist mir sehr wohl klar, dass Frauen nicht per se die besseren Menschen sind, auch sie können machtbesessen, selbstverliebt und unsachlich sein. Allerdings sind sie in der Sozialkompetenz insgesamt den Männern voraus. Ihre Motivation für kommunales Engagement liegt vor allem darin, konkrete Verbesserungen für die Menschen vor Ort zu erreichen. Verfahrensdebatten oder ständige Wiederholungen sind ihr Ding im Allgemeinen nicht. Von daher wünsche ich mir, dass sich der Anteil der Frauen im Bochumer Rat 2009 deutlich erhöht.’“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de