Freitag 10.10.08, 08:00 Uhr

Infoveranstaltung “Siempre Antifascista”

Die Antifaschistische Jugend Bochum (AJB) lädt am Dienstag, 14.10., 19.30 Uhr im Bahnhof Langendreer zu einer Infoveranstaltung über die “Siempre Antifascista”-Konferenz in Berlin ein. In der Einladung heißt es: »In den letzten Jahren ist die Zahl faschistischer Morde europaweit massiv angestiegen. Meist erlangen nur die Fälle eine stärkere Öffentlichkeit, bei denen es sich um Linke handelte, die in engem Kontakt mit der politischen und subkulturellen Szene standen. Carlos Javier Palomino (11. 07.07, Madrid), Davide “Dax” Cesare (16. 03.03, Milano) oder Jan Kuchera (18.01.08, Príbram) sind daher vielen Menschen in der Linken ein Begriff. Die Morde an MigrantInnen, wie sie in Russland an der Tagesordnung sind, gelangen kaum an die Öffentlichkeit. Regelmäßig kommt es hier zu Angriffen und Morden an Menschen aus dem Kaukasus und Tadschikistan. Mit Anerkennung schaut die internationale Rechte auf eben jenen so genannten “Rassenkrieg” der russischen Nationalisten. Allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres kamen 33 Menschen durch Neonazis ums Leben.
Um die Ermordeten nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, aber auch um auf internationale Situation der Neonazi-Bewegungen aufmerksam zu machen, wird es im Rahmen der Kampagne “Siempre Antifascista!” am 11. November einen überregionalen Aktionstag für die Opfer rechter Gewalt geben und am 14. November eine internationale Antifa-Konferenz in Berlin. Am Samstag dem 15. November werden wir unserer konsequenten Ablehnung gegen jede Form von faschistischen Übergriffen und Organisationen mit einer kräftigen und lautstarken Demo in Berlin-Pankow Taten folgen lassen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de