Montag 06.10.08, 18:00 Uhr

Infoveranstaltung: Das Wenige wird weniger

Die Linkspartei Bochum lädt ein zu einer Veranstaltung am Donnerstag, 9. Oktober um 19.00 Uhr in ihr Büro, Universitätsstraße 39 mit dem Titel: „Das Wenige wird weniger“. Thorsten Kalina, einer der Mitautoren der jüngst erschienenen Studie des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg/Essen zu Einkommensunterschieden wird sie vorstellen. In der Einladung heißt es: »Die Lohnunterschiede in Deutschland werden immer größer. Nach der erst kürzlich vorgelegten Studie des IAQ mussten GeringverdienerInnen seit 1995 Lohneinbußen von 13,7 Prozent hinnehmen, während die Gehälter von SpitzenverdienerInnen im Schnitt um 3,5 Prozent stiegen. Insgesamt seien die Löhne über alle Einkommensgruppen hinweg zwischen 1995 und 2006 durchschnittlich um nur 0,2 Prozent gestiegen, so die Studie. Darüber hinaus nahm der Anteil der GeringverdienerInnen an den Erwerbstätigen in den vergangenen Jahren deutlich zu. Nach Berechnungen des Instituts hätten 1995 rund 15 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Niedriglohnsektor gearbeitet, 2006 seien es bereits 22 Prozent gewesen. Vor allem in Ostdeutschland ist die GeringverdienerInnen-Quote hoch. 2006 hätten rund 41 Prozent der ostdeutschen Erwerbstätigen zu den NiedriglöhnerInnen gehört, in den alten Bundesländern lag der Anteil nur bei 19 Prozent. Im Rahmen dieser Diskussionsveranstaltung will sich Die Linke intensiv mit der Studie, mit der Entwicklung der Niedriglohnbeschäftigung sowie der Schere bei der Einkommensverteilung befassen. Da ein Zusammenhang mit dem stetigen Anstieg des Niedriglohnsektors besteht, soll auch über geeignete Gegenstrategien beraten werden, das bedeutet vor allem die Forderung nach einem Mindestlohn.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de