Freitag 29.08.08, 07:00 Uhr

Kritische Kampagne anlässlich der Kulturhauptstadt 2010

Am Sonntag, dem 31. August, findet um 14 Uhr im Sozialen Zentrum ein zweites Treffen bezüglich einer kritischen Kampagne anlässlich des Projekts Kulturhauptstadt 2010 statt. In der Einladung heißt es: “Beim letzten Mal haben wir die verschiedenen Herangehensweisen zur Thematik Kulturhauptstadt ausgetauscht. (Was bezeichnet Kultur, wollen wir uns an den offiziellen Sachen abarbeiten oder eher Freiräume erkämpfen?). Besonderes Interesse galt dabei der Frage, was das Ruhrgebiet überhaupt auszeichnet. Was hat sich verändert, was sind soziale Konfliktherde und wo liegen die Ursachen? Die Idee dazu eine ‘militante Untersuchung’ (mehr dazu) zu initiieren wurde angedacht. Auf den kommenden Treffen wollen wir verschiedene Schwerpunkte diskutieren. Angedacht ist sich ungefähr einmal monatlich im Plenum zu treffen, um einen Fahrplan für die Aneignung theoretischer Grundlagen aber auch für eine praktischer Umsetzung einer Art ‘Gegenkultur’ zu entwickeln. Am kommenden Sonntag soll es um “Freiräume” gehen. Was steht hinter den Ideen “Freiräume zu etablieren”, was könnte damit in der schrumpfenden Region Ruhrgebiet gemeint sein?”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de