Montag 04.08.08, 22:00 Uhr

Most United Knowledgeable Artists zu Gast in Bochum

muka_project.jpgDie M.U.K.A. – Kids = „Most United Knowledgeable Artists” aus Johannesburg kommen Ende August zu Besuch nach Bochum. Das „M.U.K.A. Project“ wurde 1995 als ein Theaterprojekt von Straßenkindern gegründet. In ihren Stücken setzen sich die jungen SchauspielerInnen in erster Linie mit ihren eigenen Erfahrungen als Straßenkinder auseinander, außerdem engagiert sich die Gruppe in verschiedenen Entwicklungs- und Stadtteilprojekten, um anderen Jugendlichen Alternativen zu einem Leben in Gewalt, mit Drogenabhängigkeit, Prostitution und Benachteiligung aufzuzeigen. Im Rahmen der „KinderKulturKarawane“ kommen die MUKA – Kids eine Woche lang nach Bochum. Vom 25. bis 29. August spielen sie das Stück  in der Schiller-, Erich-Kästner- und Pestalozzi Schule sowie im Bahnhof Langendreer. Außerdem gibt es einen Tanzworkshop im Falkenheim (Terminübersicht). Die MUKA – Kids wurden von Bahnhof Langendreer, terre des hommes, AG Afrikabilder, BISA, Deutsch-Nigerianischer Freundeskreis und One World DAPP nach Bochum eingeladen.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de