Montag 14.07.08, 13:00 Uhr

Soziale Liste solidarisch mit streikenden Lueg-Beschäftigten

Die Soziale Liste im Rat erklärt sich mit den streikenden Beschäftigten von Lueg solidarisch: “Die Streikforderungen, Anerkennung der Flächentarifverträge für das KfZ-Handwerk NRW und Lohnerhöhung um 5 %, sind mehr als berechtigt. Vor allem muss der Versuch der Arbeitgeber, den Beschäftigten längere unbezahlte Arbeitszeiten aufzuzwingen und die Anzahl der Urlaubstage zu kürzen, zurückgewiesen werden. Der Streik ist auch ein wichtiges Zeichen gegen die Spaltung der Belegschaft. Der klammheimlich von der Mini-Gewerkschaft CGM abgeschlossene Spaltertarifvertrag ist schlichtweg ein Dumping-Tarif. Nach den Dumping-Löhnen streben Unternehmensverbände nun offensichtlich nach Dumping-Tarifverträgen. Mit dem Streik gilt es auch diesen Machenschaften entgegen zu treten und die Mutation eines ‘Tarifvertrages’ zurückzuweisen.
Die Beschäftigten des KFZ-Gewerbes dürfen nicht von der Einkommensentwicklung abgekoppelt werden. Dies um so mehr, da zahlreiche Erhöhungen bei Steuern, Gebühren und Preisen zu drastisch höheren Lebenshaltungskosten und Reallohnsenkung geführt haben. Die Soziale Liste ist überzeugt, dass der einmütige Streik in der Bochumer Bevölkerung große Unterstützung finden wird. Solidarität hilft siegen!”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de