Dienstag 01.07.08, 13:29 Uhr
2.445 Ausbildungsstellen für 4.382 BewerberInnen

Zahlen über Massenarbeitslosigkeit im Juni

In seiner Kommentierung der Arbeitslosenzahlen im Juni 2008 jubelt der Leiter der Arbeitsagentur Bochum-Herne Wolterhoff: “Das ist das erste Mal seit 25 Jahren, dass wir einen so niedrigen Stand der Arbeitslosigkeit in Bochum haben”. Weiter berichtet er: “Aktuell sind im Juni 18.288 Menschen arbeitslos, das sind 496 Menschen weniger als im Mai. Vor einem Jahr betrug die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen in Bochum 21.463, das sind 3.181 oder 15 Prozent weniger.” Wer sich den Arbeitsmarktreport für Juni 2008 anschaut, die manipulierten Zahlen zur Arbeitslosigkeit als unseriös betrachtet und andere Indikatoren zur Einschätzung der Entwicklung zu Rate zieht, kommt zu anderen Ergebnissen. Die Zahl der EmpfängerInnen von Arbeitslosengeld II ist von Juni 2007 bis Juni 2008 in Bochum und Herne lediglich um 3,9 Prozent zurückgegangen (44.799 -> 43.041). Auch die Zahl der SozialgeldempfängerInnen sank lediglich um 2,7 Prozent von 17.230 auf 16.768. Auch die Zahl der Bedarfsgemeinschaft veränderte sich in den letzten 12 Monaten nur geringfügig von 31.343 auf 30.199 (3,6 %). Die Arbeitsmarktreporte Juni 2008 und Juni 2007.
Zum Ausbildungsplatzdesaster heißt es im Arbeitsmarktreport Juni 2008: “Von Oktober 2007 bis Juni 2008 haben sich insgesamt 4.382 Bewerber (Bochum: 2.761, Herne: 1.621) bei der Agentur für Arbeit gemeldet; 7,6 Prozent oder 362 weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig wurden 2.445 Ausbildungsstellen (Bochum 1.927, Herne 518) gemeldet; 6,6 Prozent oder 172 weniger als vor einem Jahr.” Die Quote Ausbildungsplatzsuchende und -angebote beträgt damit 55,8. Prozent.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de