Samstag 17.05.08, 18:00 Uhr

Gesellschaftskritik und Psychoanalyse

Am Dienstag, dem 20. Mai, stellt Ljiljana Radonic (Wien) um 18:30 Uhr im AusländerInnenzentrum (AZ) der Ruhr-Uni ihr neues, gemeinsam mit Renate Göllner herausgegebenes Buch vor: Mit Freud. Gesellschaftskritik und Psychoanalyse. In der Einladung des AStA heißt es: “Gerade an der Zurücknahme der gesellschaftskritischen Implikationen der Psychoanalyse zeigt sich heute ihre Verwobenheit ins falsche Ganze. Freud hingegen bot Aufklärung über die Familie als Elementarform der Gesellschaft, und er stärkte zugleich das Individuum, das aus der Familie hervorgeht, gegenüber dieser Gesellschaft. Daran hat jede Kritik sich zu messen, die ihrem, von Marx bis zur Kritischen Theorie geprägten Begriff gerecht werden möchte und dem Zwang des repressiven Kollektivs die freie Assoziation der Individuen entgegensetzt.” Näheres.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de