Donnerstag 15.05.08, 00:00 Uhr

…dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen

logo-buecherverbrennung.jpgAm morgigen Freitag beginnt mit der Aufführung des Films “Mädchen in Uniform” im Frauenarchiv auSZeiten eine Veranstaltungsreihe an vielen Orten Bochums, die an die Bücherverbrennung in Bochum vor 75 Jahren erinnert. Am Montag folgt die Ausstellungseröffnung des DGB in der Volkshochschule: “gerade Dich, Arbeiter wollen wir!” Amnesty international, Die Linke, Soziale Liste, VVN-BdA, Bahnhof Langendreer und weitere bieten in den nächsten Tagen Veranstaltungen zum Thema Bücherverbrennung an.  Am 9. und 10. Juni finden dann im Stadtarchiv, in der Stadtbücherei Linden, auf öffentlichen Plätzen in Bochum und abschließend zunächst auf dem Imbuschplatz und dann in der Christuskirche Lesungen mit Texten statt, die vor 75 Jahren verbrannt wurden. Der Imbuschplatz war der Ort, wo die Nazis in Bochum die Bücher ins Feuer warfen. Eine Webseite informiert über die vollständige Veranstaltungsreihe.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de