Mittwoch 23.04.08, 17:00 Uhr

Baumpflanzungen zum 25-jährigen Bestehen des AkU

Am 28.04.1983 wurde der Arbeitskreis Umweltschutz Bochum e. V. (AkU) gegründet. Anlass war das “Waldsterben”. Folgerichtig pflanzt der AkU zum 25-jährigen Jubiläum eine Eiche im Stadtpark und fünf Schwarzpappel an der Ruhr unterhalb der Kemnader Brücke. Am 27.04.08 begrüßt der AkU um 15.00 Uhr alle Gäste mit Apfelsaft von Streuobstwiesen oder Sekt. Viglis´s Wanderbühne unterhält das Publikum mit Improvisationstheater und Musik (u. a. Trommel und Didgeridoo). Treffpunkt ist der Bismarckturm. Am 28.04.2008 gehen die Feierlichkeiten dann um 11.00 Uhr mit der Pflanzung von Schwarzpappeln auf der Ruhrwiese unterhalb der Kemnader Brücke weiter. Erreichbar ist der Ort über den Parkplatz zwischen SGV-Wanderheim St. Barbara und DLRG-Bochum Süd. Die Gäste werden ebenfalls mit Apfelsaft von Streuobstwiesen oder Sekt begrüßt. Am bekanntesten dürfte der Einsatz des AkU zum Schutz der Bochumer Fledermäuse sein. Aber auch Amphibien und Igel genießen Schutzaktivitäten des AkU. Besonders wichtig ist den Umweltschützer die Energieeinsparung zur Begrenzung der Klimaveränderungen sowie zukunftsfähige Lebensstile im Rahmen der Bochum-Agenda 21 und die Arbeit im Beirat der Unteren Landschaftsbehörde zum Schutz der Bochumer Natur.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de