Freitag 07.03.08, 15:00 Uhr

Was ist dran an der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs?

Die dritte Veranstaltung von Genarchiv und VHS in der Reihe “Was ist dran an der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs?” geht der Frage nach, an welchen Menschen eigentlich die vielen neuen Arzneimittel vor ihrer Zulassung getestet und erprobt werden. Beispiel Cervarix: dieser HPV-Impfstoff wurde in großem Maße an Frauen in Costa Rica getestet. Wie die Herstellerfirma in Zusammenarbeit mit Regierungsbehörden dabei vorging, wurde nur dank der Recherche einer unabhängigen Frauenorganisation öffentlich. Inzwischen werden die meisten Medikamente für die Menschen in den wohlhabenden Ländern an Menschen der sogenannten Dritten Welt erprobt. Was das bedeutet und wie das konkret vor sich geht, darüber wird hierzulande gerne geschwiegen. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 11.3. um 19.00 Uhr in der VHS statt.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de