Mittwoch 13.02.08, 09:00 Uhr

Donnerstag erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst

“Das am 24. Januar vorgelegte Angebot der öffentlichen Arbeitgeber für den Bereich der Beschäftigten des Bundes und der Kommunalverwaltungen ist entgegen unseren Erwartungen nicht verbessert worden“, so Monika Ludwig, Geschäftsführerin des ver.di Bezirkes Bochum-Herne. „Es regt unsere ver.di-Mitglieder – und insbesondere mich – auf, das ständig von einem 5 %igen Angebot zur Einkommenserhöhung seitens Wolfgang Schäubles für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst gesprochen wird. Prozente, die zu unterschiedlichen Zeiträumen, zudem für unterschiedliche Einkommensarten, angeboten werden und unterschiedliche Laufzeiten haben, wie in der Grundschule einfach zusammen zu rechnen, ist unseriös.” “Bezogen auf die Laufzeit bedeutet das Angebot für das Jahr 2008 eine Tarifsteigerung von ca. 2,5 %, für das Jahr 2009 lediglich von gerundeten 0,4 %, heißt es in einer Pressemitteilung von ver.di. Ver.di wird am Donnerstag, den 14. Februar, in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr die Beschäftigten der kommunalen Bochumer Seniorenzentren Haus am Glockengarten, Haus am Beisenkamp und Haus an der Grabelohstraße zu Warnstreiks aufrufen. Die ausführliche Pressemitteilung mit viel Hintergrund im Wortlaut. Weitere Infos hier.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de