Freitag 01.02.08, 14:30 Uhr

Neuer AStA noch im Februar?

Die Linke Liste an der Ruhr-Uni hat als stärkste Liste im Studierendenparlament (SP) die alternative liste, die Grüne Hochschulgruppe und die Gruppe “Schöner Wohnen” zu Gesprächen über die Bildung eines neuen AStA eingeladen und schreibt: “Ziel der Gespräche ist es, einen aussagekräftigen Koalitionsvertrag auszuhandeln, der eine aktive und transparente AStA-Arbeit ermöglicht. Außerdem wird das Sanierungskonzept für den Haushalt ein zentrales Thema sein. Schließlich übernimmt der zukünftige AStA ein finanzielles Defizit in sechsstelliger Höhe, dass die parteinahe AStA-Koalition durch die Mensaparty verursacht hat. Anders als es Jusos, RCDS und LHG gehandhabt haben, werden wir schon im Laufe der Koalitionsverhandlungen Gespräche mit der Fachschaftsvertretung FSVK, den Autonomen Referaten und den Initiativen suchen, um ihre Wünsche und Anregungen von Anfang an in unsere Überlegungen einzubeziehen.
Wenn alles nach Plan läuft, könnten LiLi, AL, GHG und SWIB so gemeinsam ein ehrgeiziges Ziel erreichen: Während der AStA im vergangenen Jahr erst im Mai gewählt werden konnte, streben wir an, noch im Februar die Arbeit aufzunehmen. Denn: In so schlechter Verfassung wie in diesem Jahr wurde noch nie ein Bochumer AStA an die NachfolgerInnen übergeben. Da gilt es keine Zeit zu verlieren – denn ein politisch aktiver AStA, der außerdem den Mensaparty-Skandal aufklärt und den Haushalt konsolidiert ist mehr als dringend nötig!”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de