Sonntag 13.01.08, 00:00 Uhr
Heute Sonntag, 13. 1., 19.00 Uhr im "Filmfestival ueber morgen" im Kino endstation:

Verschwörung der Herzen

herzen-600.jpgDer Film handelt von Kåre Morten und Per, zwei Freunden mit Down-Syndrom. Sie führen im norwegischen Bergen ein ganz normales Leben, bis Kåre Morten sich in Maybritt verliebt. Zwischen Herzklopfen, Liebesbriefen und einer skeptischen Mutter lernt er, mit seinen Gefühlen umzugehen und vor Problemen nicht wegzulaufen. Eine anrührende Geschichte über drei Menschen, die eine ganz konkrete Utopie erlebbar machen: ein selbstbestimmtes Leben inmitten der Gesellschaft.
Im Anschluss an der Film findet ein Gespräch mit Barbara Tewes und Horst Hohmeier vom “Förderverein Kunst Behinderter Bochum, ku.bo” statt. Kunst von Menschen mit Behinderung hat es nämlich noch immer schwer, als Kunst akzeptiert zu werden. Die Behinderung beherrscht unsere Wahrnehmung und verdeckt den Blick auf das Werk. Ziel von ku.bo ist es, die künstlerische Arbeit von Behinderten in ihren verdienten Rang zu setzen. Die Behinderung darf nicht als Einschränkung des künstlerischen Werts, sondern sie kann als Bereicherung der Welt der Kunst verstanden werden. Denn die Grenzen der körperlichen, geistigen und seelischen Beweglichkeit sind keine Grenzen für den künstlerischen Ausdruck, für die Kraft und für die Faszination der künstlerischen Werke.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de