Montag 07.01.08, 15:00 Uhr

Neujahrsempfang der Linksfraktion

Am Freitag, den 11. Januar, lädt Die Linke im Rat der Stadt Bochum zu ihrem Neujahrsempfang ein. Der Empfang findet ab 15.00 Uhr im Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen, Alleestr.36, statt. Die Fraktion will ein für sie “erfolgreiches Jahr Revue passieren lassen und kurz einen Ausblick auf 2008 geben”. Dazu der Fraktionsvorsitzende Ernst Lange: „Ich freue mich, dass wir unseren Empfang im Wahlkreisbüro von Sevim Dagdelen durchführen, die an diesem Tag natürlich auch anwesend sein wird. Wir können auf ein durchaus erfolgreiches Jahr zurückblicken. Durch unsere Beharrlichkeit im Rat und in den Ausschüssen musste zum Beispiel die ARGE die Zahlen der Zwangsumzüge nennen. Durch uns initiiert, konnte auch durchgesetzt werden, dass die Arbeit der ARGE transparenter wird und im Sozialausschuss über ihre Angelegenheiten beraten werden kann. Wenn jetzt im Januar der Zug der Erinnerung in Bochum Stadion macht, so liegt dies auch an einem Antrag von uns. Wir hatten schon vor einem Jahr gefordert, eine Ausstellung nach Bochum zu holen, die die Rolle der Reichsbahn bei der Vernichtung der Juden thematisiert. Im Dezember stellten wir einen Antrag mit dem Ziel, dass auf Bochumer Friedhöfen nur noch Grabsteine aufgestellt werden sollen, die nicht durch Kinderarbeit, etwa in Indien, hergestellt wurden. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen. Diese wenigen Beispiele belegen, dass unsere Arbeit durchaus etwas bewegt. Doch wir werden uns nicht auf unseren Erfolgen ausruhen, sondern stellen schon auf der Ratssitzung im Januar einen Antrag mit dem Ziel, einen Sozialtarif für den Strom- und Gasbezug einzuführen. Auf dem Empfang möchte ich aber vor allem mit vielen Bochumerinnen und Bochumern auf das neue Jahr anstoßen und ihnen alles Gute wünschen. Über Anregungen für unsere Arbeit würde ich mich besonders freuen.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de