Donnerstag 27.12.07, 19:00 Uhr

Filmfestival »ueber morgen«

Vom 10. – 16. Januar 2008 findet das Filmfestival »ueber morgen« im endstation.kino im Bahnhof Langendreer statt. Es bietet ein vielschichtiges Panorama von vergangenen und gegenwärtigen Utopien und Weltentwürfen. Die Filme zeigen Bedingungen, unter denen sich Veränderungen vollziehen, und lassen Menschen zu Wort kommen, die über ihre Motive, ihre Ziele, ihre Erfolge und auch ihr Scheitern erzählen. Und sie liefern eine Idee davon, wie die Welt von Morgen aussehen könnte.
Dieses Filmfestival wird von der Aktion Mensch in 100 Städten präsentiert. In Bochum wird es vom Bochumer Sozialforum organisiert. Im Anschluss an die Filme gibt es die Möglichkeit zur Diskussion. Es laden ein: Institut für Medienwissenschaften der RUB, DGB Region Ruhr-Mark, Bochumer Friedensplenum, Bochumer Sozialforum, Das Labor, AG Überwachungsstaat im Sozialen Zentrum, Förderverein Kunst Behinderter Bochum – ku.bo, Medizinische Flüchtlingshilfe Bo, AK Lateinamerika, Humanitären Cuba Hilfe, Cuba Cult und Bahnhof Langendreer. Die Gespräche über das Gesehene sollen auch Einladungen zum Mitmachen sein. Näheres.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de