Samstag 01.12.07, 10:00 Uhr
Kunst, Kultur und autonome Praxis im Elchtest mit dem Sicherheitsstaat

Out of Control

Out of ControlAm Mittwoch, 5. Dezember um 19.30 Uhr findet im Sozialen Zentrum eine Veranstaltung statt, mit der für die Demonstration “Out of Control” am 15.12. in Hamburg geworben wird. In der Einladung heißt es: “Nach einer Phase relativer und vermeintlicher Ruhe hat es in den letzten Monaten drei bundesweite Durchsuchungen der Bundesanwaltschaft auf Grundlage des §129a StGB (Bildung einer terroristischen Vereinigung) gegen linke AktivistInnen und Strukturen gegeben. Obwohl sich die Verfahren gegen unterschiedliche politische Zusammenhänge richten, macht die Willkürlichkeit der Ermittlungen deutlich, dass es der Staatsmacht um ein zusammenhängendes Ziel geht: die Durchleuchtung und Kriminalisierung linker Strukturen, mit dem Ziel sie zu zerschlagen.
Für den 15.12. ist in Hamburg eine Demo geplant, die sich gegen die erneute Praxis der Einschüchterung und Spaltung richtet und unsere Solidarität mit den von Repression Betroffenen ausdrückt. Unter dem Motto “Out of Control” soll aber auch mit anderen Demonstrationsformen experimentiert werden. “Wenn wir auf der Demo gehen, dann in Ketten. Wenn wir uns zerstreuen, dann flüchtig wie fünf Finger, um uns hinter Spalieren und Sperren wieder zu treffen.”, wie es ein Aufruf zur Demo beschreibt. In der Veranstaltung soll das Demokonzept “Out of Control” näher vorgestellt, Über die Hintergründe (u.a. die Ermittlungen nach §129a) der Demo informiert werden. Zudem besteht auch ein lokaler Bezug, da ein Bochumer Student im Zuge der G8 Proteste in einem Schnellverfahren zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de