Dienstag 13.11.07, 20:30 Uhr
Kranzniederlegung und Kundgebung an den Gräbern der ermordeten Bochumer Antifaschisten

Wider das Vergessen

Die WN – BdA Kreisvereinigung Bochum lädt am Volkstrauertag, Sonntag, dem 18. November um 11.00 Uhr zu einer Kranzniederlegung am Ehrenrundplatz auf dem Friedhof am Freigrafendamm ein. Redner ist Norbert Arndt, stellv. Gewerkschaftssekrtär, verdi Bochum-Herne. Es ist die letzte Kranzniederlegung in dieser Form an diesem Platz, so wie sie in den letzten Jahren stattfand. Die im März 1947 eingeweihte Grabstätte entsprach nach 60 Jahren nicht mehr den Anforderungen, die heute an eine würdige Gedenkstätte gestellt werden. Die VVN – BdA hatte sich deshalb an Oberbürgermeisterin Scholz gewandt. In einem gemeinsamen Gespräch mit dem Stadtbaurat und dem Grünflächenamt und der VVN – BdA kam man zu der Übereinkunft, den Ehrenrundplatz neu zu gestalten.
Bleiben wird die eigentliche Grabstätte, sichtbar durch 8 Kissensteine mit den Namen und den Geburts- und Sterbedaten der Widerstandskämpfer. Statt des bisherigen Taxusgebüsches sollen 10 Buchenkegel in einer Rasenfläche gepflanzt werden. Die WN – BdA wird darüber hinaus einen Gedenkstein aufstellen, auf dem mit dem Schriftzug „Zum Gedenken an die ermordeten Wiederstandskämpfer gegen den Hitlerfaschismus“ auch erkennbar wird, wofür diese Menschen gestorben sind.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de