Donnerstag 08.11.07, 07:45 Uhr

“Reclaim the Walls, Reclaim the Campus!”

Eine Aktionsgruppe an der Ruhr-Uni ruft für kommenden Montag zu einem Freestyle-Plakatierwettbewerb auf: “Die Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung wird auf dem Campus der RUB immer weiter eingeschränkt. Das Anbringen politischer wie unpolitische Plakate ist mittlerweile auf wenige “legale” Stellen reduziert. So genannte “Wildplakatierer” werden von Mitarbeitern des Wachdienstes angehalten und aufgefordert, ihre Personalien abzugeben. Doch erlaubte, ‘freie Flächen’ gibt es so gut wie keine mehr, seit der elitäre Hochmut die Uni ergriffen hat. Im Gegensatz dazu hat sich die Zahl kommerzieller Werbeflächen, die wie etwa im HZO z.B. für Studienkredite oder Handyverträge werben, drastisch erhöht. Wir wollen diesem Trend entgegenwirken und uns am Montag, den 12. November gemeinsam die Freiheit herausnehmen, unsere Uni nach unseren Vorstellungen zu gestalten und unsere Meinung über das Medium ‘wilder’ Plakate äußern.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de